Digitalisierung

Unsere Kompetenzfelder: IT-Entwicklungsstrategien, Wissensmanagement, IT-Sicherheit, digitale Prozesse, Datenanalysen

Die Digitalisierung verändert das Gesundheitswesen fundamental. Kein Ablauf wird davon unberührt bleiben, keine Führungskraft und kein Mitarbeiter kann sich dieser Entwicklung entziehen. GREEN & IBEX begleitet seine Kunden, damit die Chancen ergriffen und die Gefahren vermieden werden.

Zentrale Fragen

  • Welche Entwicklungen werden (oft schon kurzfristig) die Arbeitswelt im Gesundheitswesen verändern … und wie können wir Prozesse intelligent digitalisieren?
  • Wie können wir die Informationsflut in ein strukturiertes Wissensmanagement überführen … und für die tägliche Arbeit einfach und schnell verfügbar machen?
  • Wie können wir uns technisch gegen Viren, Trojaner und andere Gefahren wappnen … und dabei den Menschen als zentralen Faktor für Sicherheit mitnehmen?
  • Wie können wir die vorhandenen Daten z.B. aus den Krankenhausinformationssystemen nutzen … und in ein regelmäßiges Berichtswesen integrieren?

Kompetenzen

GREEN & IBEX betrachtet immer Technik und Menschen zusammen. Wir entwickeln IT-Strategien in IT-Steuerungsgruppen, installieren und entwickeln Wissensmanagementsysteme, beraten zur IT-Sicherheit nach DIN EN ISO 27001 und BSI, analysieren Möglichkeiten der Digitalisierung von Prozessen und entwickeln ... und wir gehen den ganzen Weg. Bis zum Erfolg.

Projektbeispiel

GREEN & IBEX hat bei zahlreichen Kunden das  Open Source Content-Management-System Plone  eingeführt. Zunächst trafen wir auf Skepsis: „Da schaut doch keiner rein!“. Heute ist Plone bei vielen Kunden ein unverzichtbares Instrument der internen Kommunikation geworden. Ob zur Verwaltung der Dokumente des QM-Systems, zur Organisation der internen Schulungen, zur Informationsweitergabe der Geschäftsführung an die Belegschaft oder zur strukturierten Informationsweitergabe (z.B. CIRS), Plone ist leistungsstark und flexibel. Den Erfolg können wir auch in Zahlen ausdrücken: Durchschnittlich greift jeder Mitarbeiter einmal pro Arbeitstag auf Plone zu und öffnet dabei durchschnittlich 5 Seiten.